Machen Sie diese musikalische Grußkartenschaltung

Machen Sie diese musikalische Grußkartenschaltung

Die vorgestellte Schaltung einer musikalischen Grußkartenschaltung wurde von einem der begeisterten Leser dieses Blogs angefordert, daher habe ich diese interessante kleine Schaltung entworfen, die einfach ist und sich leicht in jede Standard-Grußkartenfalte einbetten lässt.

Wenn wir uns den gegebenen Schaltplan ansehen, sehen wir eine Konstruktion, die aus sehr wenigen Komponenten besteht, die über Verbindungsdrähte montiert sind.

Das Design kann mit der folgenden Erklärung verstanden werden:



Schaltungsbetrieb

Die Hauptkomponente zur Musikgenerierung ist der IC UM66, in den digital verarbeitete Musikdaten eingebettet sind.

Der IC benötigt lediglich eine 3-Volt-Versorgung, um den Inhalt über einen geeigneten Lautsprecher wiederzugeben.

Da der Ausgang des obigen IC ziemlich niedrig ist und eine Verstärkung erforderlich ist, bevor er praktisch gehört werden kann, muss eine Transistorstufe eingeführt werden.

Der BC547-Transistor erfüllt diese Funktion gut und ist daher für die Verstärkung der winzigen Musikinformationen im IC positioniert.

Um die Dinge extrem dünn und schlank zu halten, ist ein Piezo als Lautsprecher eingebaut, da diese Geräte kaum Platz zum Sitzen benötigen und auch mit nominalen Signalausgängen arbeiten.

Die verstärkte Musik vom Transistor ist zwar nicht zu kraftvoll, aber signifikant genug, um das angeschlossene Piezoelement anzusteuern, so dass der Benutzer es mit relativ guter Lautstärke hören kann.

Das Hauptkriterium bei einer musikalischen Grußkarte ist nun, dass die Musik nur abgespielt werden sollte, wenn die Karte geöffnet ist, und sich ausschalten sollte, wenn sie geschlossen ist.

Um dies zu implementieren, benötigen wir eine Art Triggeranordnung, ein Blattschalter hätte eine gute Option sein können, jedoch schien die Verwendung eines LDR technischer und fester zu sein.

Ein LDR wird hier zum Basisvorspannungswiderstand für den Transistor. Wenn die Karte geöffnet wird, fällt Umgebungslicht über den LDR und senkt seinen Widerstandswert, wodurch der Transistor umgeschaltet wird und Musik abgespielt wird.

In dem Moment, in dem die Karte geschlossen wird, wird LDR vom Umgebungslicht ausgeschlossen, sein Widerstand steigt in Mega-Ohm an und verstopft die Transistorleitung und schaltet die Musik vom Piezo sofort aus.

Eine 3-V-Knopfzelle reicht aus, um die Funktion des Systems fast für immer aufrechtzuerhalten.

Die gesamte gezeigte Schaltung sollte sorgfältig in einer hochwertigen Grußkarte befestigt werden, um sicherzustellen, dass der LDR das Umgebungslicht beim Öffnen der Karte „sehen“ kann.




Zurück: Entwerfen eines Netzwechselrichterkreises Weiter: Einfachste AM-Funkschaltung